LARBON LogoLARBON Massivholzplatten - Hochwertige Leimholzplatten für den Treppen-, Möbel-, Küchen- und Innenausbau

 

Euroforest hat sich seit 2001 zum Marktführer für hochwertige Massivholzplatten aus Laubholz spezialisiert. Unsere Kunden sind Holzhändler, Möbelwerke und Holzindustrie in ganz Europa.

In 2016 wurden von Euroforest über 500 LKW-Ladungen und Container Leimholzplatten aus den besten Wuchsregionen Europas und Asiens importiert. Tendenz steigend. Seit 2015 betreuen wir unsere 5 Zulieferwerke in der Ukraine von unserem eigenen Einkaufsbüro in Kiew. Jede Holzart von den dafür besten Produzenten - unseren langjährigen Partnern. Jede Platte wird mehrfach hinsichtlich Qualität und Verwendung kontrolliert.

Unsere Händlerkunden können auf ein geprüftes, bewährtes und marktgängiges Lagersortiment von 30.000 Platten / 2000 m3 kurzfristig und kommissioniert zugreifen und dieses Ihren Verarbeiterkunden zu liefern, ohne selbst die ganze Bandbreite dieses stetig wachsenden Sortiments vorhalten zu müssen.

Mitte 2016 wurde ein 600qm großes Flächenlager der Firma Grundner in Betrieb genommen. Damit bekommen wir kurzfristig stückweisen Zugriff auf ca. 700m³ Platten.

Sonderanfertigungen nach Maß und Zuschnittlisten werden in nur wenigen Wochen zuverlässig gefertigt und geliefert. CNC Bearbeitung hier vor Ort kann ebenfalls mit angeboten werden.

 

Vorteile von Massivholzplatten:

- schnell - sofort bedarfsgerecht einsetzbar
- effizient - beste Materialausnutzung ohne Verschnitt
- zeitsparend - reduziert arbeitsintensive Vorfertigung
- technisch - homogene Qualität ersetzt heterogenes Schnittholz
- definiert - verwendungsbezogene Sortierungen minimieren Einkaufsrisiko


Großes Lagersortiment:

Als Spezialist für Laubholz Massivholzplatten haben wir in Oberaurach immer ca. 30.000 Stück Massivholzplatten als 1-S-Platten (Leimholzplatten) und 3-S-Platten (Dreischichtplatten) in allen gängigen Holzarten am Lager. Damit möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit geben, auf ein breites, abgestimmtes und geprüftes Massivholzplatten-Sortiment von mehr als 2.000 m³ kurzfristig und kommissioniert zuzugreifen, ohne selbst alle Holzarten, Formate und Qualitäten vorhalten zu müssen.


Ihre Vorteile:

- schneller Zugriff auf definiertes Standardsortiment
- gleichbleibende, geprüfte und bewährte Lagerqualitäten
- kurze Lieferzeiten vom Lager
- stückweise kommissioniert ohne Mindestabnahme
- Maßanfertigungen / Schnittlisten erhältlich
- technische und kaufmännische Beratung vom erfahrenen Spezialisten
- jede Holzart von der dafür besten Produktion aus einer Hand


Produktbeschreibung Massivholzplatten (Leimholzplatten, 1-S-Laubholzplatten):

Unsere LARBON Massivholzplatten / Leimholzplatten werden aus Rundholz aus den besten Wuchsgebieten hergestellt. Vor der Verarbeitung wird das Schnittholz sorgfältig technisch getrocknet. Nach dem Zuschnitt der Lamellen werden diese farblich und hinsichtlich der zu produzierenden Plattenqualitäten fachgerecht sortiert. Naturbedingte Farb- und Strukturabweichungen, bedingt durch den Wuchs des Baumes und der Schnittrichtung des Schnittholzes, können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Massivholzplatten haben weiterhin die natürlichen Eigenschaften und den Charakter des Massivholzes, jedoch kann das Quell- und Schwindverhalten, Verziehen und Schüsseln, durch die ordnungsgemäße und sorgfältige Verleimung reduziert werden. Trotzdem können Temperatur- und Luftfeuchteschwankungen zu den oben genannten Reaktionen als natürliche Holzeigenschaften führen.

Alle unsere Massivholzplatten übertreffen die notwendigen Vorgaben der Europäischen Normen DIN EN 13353 (technische Anforderungen) und DIN EN 13017-2 (optische Erscheinungsklassen) deutlich.


Ausführungstypen Massivholzplatten / Leimholzplatten:

Keilgezinkte Lamellen KGZ
- Lamellen in der Länge keilgezinkt
- Lamellenbreiten Standard ca. 40mm oder "Fineline" 20mm
- Längen bis 6m erreichbar
- strukturierte Oberfläche
- günstig, da bessere Ausnutzung der Rohware

Durchgehende Lamellen DL
- ohne Stöße in der Länge
- handwerklich hochwertige Optik
- keine langen Längen zu erreichen
- Lamellenbreiten fallend oder fix ca. 40-100mm


Verwendung Leimholzplatten:

Möbelplatten, Tischplatten, Küchenarbeitsplatten, Werkbankplatten, Treppenstufenplatten und Wangenplatten, Konstruktionsplatten, Regalböden, Türfutter und -rahmen, Fensterbänke





Eigenschaften des Holzes:

Man erkennt das über Jahrzehnte natürlich gewachsene Holz an der interessanten Farbenvielfalt und der individuellen Maserung. Verwachsungen und Äste sind typische Merkmale, die die natürliche Schönheit des hochwertigen Holzes hervorheben. Die natürliche und künstliche Holztrocknung beeinflußt ebenfalls die Eigenfarbe des Holzes. Auch die Jahreszeit des Einschnittes im Wald sowie die Lagerung beeinflussen die Farbe des Holzes. Nach der Oberflächenbehandlung kann es zu Farbabweichungen kommen. Massivholzplatten sind hygroskopisch und nehmen Feuchtigkeit aus der Luft auf und geben diese auch wieder ab. Hierdurch kommt es zu dem als "arbeiten" bezeichneten Effekt der Quellung und Schwindung. Massivholzplatten / Leimholzplatten aus Holz sind ein Naturprodukt. Ihre naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere sind die biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften des Holzes beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und stellt keinen Reklamations- oder Haftungsgrund dar.


Holzarten - Einheimisches Laubholz:

Buche natur (ungedämpft), Buche leicht gedämpft, Buche Kern (Kernbuche)
Europ. Eiche, Wildeiche und Asteiche (Europ. Eiche Rustikal), Räuchereiche (nur keilgezinkt)
Akazie (Robinie) gedämpft, Europ. Ahorn

Esche, Esche Kern (Kernesche, Braunkern)
Kirschbaum natur, Kirsche gedämpft
Birke, Erle natur und leicht gedämpft (Schwarzerle)
Europ. Walnuß, Europ. Schwarznuß (nur keilgezinkt)
Birnbaum / Birne (nur keilgezinkt)
Ulme / Rüster (nur keilgezinkt)


Holzarten - Amerikanisches Laubholz:

Amerikanischer Nußbaum (Schwarznuß / Ami Nuss / Black Walnut)
Red Alder
Amerik. Weißeiche
Hard Maple


Holzarten - Tropisches Laubholz:

Iroko (nur keilgezinkt)
Sapelli / Sapeli, Sipo (Utile)
Gombé
Dibetou (African Black Walnut)
Amazakoué (Ovengkol, nur keilgezinkt)
Padouk (Barwood) (nur keilgezinkt)
Wenge, Zebrano (nur keilgezinkt)
Bubinga (nur keilgezinkt)
Teak (nur keilgezinkt 27, 36 mm)
Bambus (coffee + natur)
Hevea / Rubberwood (nur keilgezinkt)


Holzarten Nadelholz:

Kiefer, Fichte, Sibirische Lärche





Qualitäten Leimholzplatten:


A / B:

- Oberseite A: sauber ohne Rotkern, Eiche ohne Splint, astfrei, einheitliche Farbe und Struktur, nach Farbe sortiert
- Unterseite B: ohne Rotkern, astfrei, naturbunt, Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit kleinem Splintanteil

B / B:

- Oberseite B: ohne Rotkern, astfrei, naturbunt, Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit kleinem Splintanteil
- Unterseite B: vereinzelt Rotkern erlaubt, astfrei, naturbunt, Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit kleinem Splintanteil

A / C:

- Oberseite A: sauber ohne Rotkern, Eiche ohne Splint, astfrei, einheitliche Farbe und Struktur, nach Farbe sortiert
- Unterseite C: Buche naturbunt, gesunder Rotkern erlaubt (0-100%), Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit gesundem Splint, kleine Punktäste erlaubt

B / C:

- Oberseite B: vereinzelt Rotkern erlaubt, astfrei, naturbunt, Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit kleinem Splintanteil
- Unterseite C: Buche naturbunt, gesunder Rotkern erlaubt (0-100%), Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit gesundem Splint, kleine Punktäste erlaubt

Kern / C (Kernbuche):

- Oberseite Kern: Buche naturbunt, gesunder dekorativer Rotkern erforderlich, Farbdifferenzen erlaubt, ohne Äste
- Unterseite C: Buche naturbunt, gesunder Rotkern erlaubt (0-100%), Farbdifferenzen erlaubt, kleine Punktäste erlaubt

D / D (zum Furnieren):

- Oberseite D: Buche naturbunt, Rotkern erlaubt (0-100%), Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit gesundem Splint, Punktäste und Spachtel erlaubt
- Unterseite D: Buche naturbunt, Rotkern erlaubt (0-100%), Farbdifferenzen erlaubt, Eiche mit gesundem Splint, Punktäste und Spachtel erlaubt




Holzfeuchte:

Bei Produktionsende beträgt die Holzfeuchte ca. 8 +/- 2%, was der Ausgleichsfeuchte bei Verwendung in geschlossenen Räumen mit einem gesunden Wohnklima von 20°C / 55% Luftfeuchte entspricht.


Verleimung / Formaldehyd:

Alle Massivholzplatten / Leimholzplatten werden mit geprüften deutschen Marken-Leimen (z.B. Jowatt, Kleiberit) der Beanspruchungsklassen D3 und D4 gem. DIN/EN 204 formaldehydfrei verleimt. Anwendungsgebiete dieser PVAc-Leime (=Weißleime) sind Innenbereiche mit häufiger kurzzeitigen Einwirkung von abfließendem Wasser oder Kondenswasser und/oder Einwirkung hoher Luftfeuchte. Sowie Außenbereiche, jedoch vor Witterung geschützt. Der Leimanteil liegt bei Massivholzplatten bei nur ca. 0,1%. Die verwendeten PVA-Leime geben kein Formaldehyd ab (dagegen sind Spanplatten meistens Formaldehydharz gebunden und haben einen Leimanteil von bis zu 10%).

Mit D3 Verleimungen ist lediglich die technische Klasse von Massivholzplatten gem. EN 13353 von SWP/1 (Trockenbereich nach EN 13986) zu erreichen.
Mit D4 Verleimungen ist lediglich die technische Klasse von Massivholzplatten gem. EN 13353 von SWP/2 (Feuchtbereich nach EN 13986 ) zu erreichen.

Wie viel Formaldehyd kommt aus natürlichem Holz?
Richtig ist, auch natürliches Holz kann Formaldehyd freisetzen, das insbesondere beim industriellen Trocknen durch Thermolyse (Aufspaltung) des Lignins entsteht. Der Formaldehyd-Gehalt von natürlich gewachsenem Vollholz ist sehr gering. Die meisten Material-Kennwerte liegen in einem Bereich, der mit der Routineanalytik nicht mehr sicher nachgewiesen werden kann. Die Emissionen betragen maximal ein Zehntel des E1-Grenzwertes oder liegen zum Teil ebenfalls in dem der Routineanalytik nicht mehr zugänglichen Bereich. Die in der Literatur angegebenen Werte für Formaldehyd-Abgabe von natürlich gewachsenem Holz in der Prüfkammer sind nach DIN V ENV 717-1 zwischen 0,009 ppm bei Eiche und bis 0,002 bei Buche. Die E1-Qualität ist der zurzeit gesetzlich zulässige Mindeststandard. Eine Konzentration von 0,1 ppm darf in einer Prüfkammer nicht überschritten werden, in der sich die Luft in der Stunde einmal komplett austauscht (Luftwechsel: 1/h).

Fazit: Vollholz leistet somit keinen signifikanten Beitrag zu Formaldehyd-Belastungen in Innenräumen.


Lagerung:

Beim Transport oder bei der Lagerung von Massivholzplatten kann es zu einer Feuchteaufnahme kommen. Während der Lagerung und der Bearbeitung ist daher unbedingt auf ein gleichmäßiges Raumklima zu achten. Die Lagerung sollte in geschlossenen, nicht zu trockenen oder zu feuchten Räumen erfolgen. Die Massivholzplatten sollten abgedeckt sein und gerade, vollflächig aufliegen. Bitte beachten Sie, dass das Schwind- und Quellvermögen bei ca. 0,6% je 1% Holzfeuchteänderung liegt. Vor der Weiterverarbeitung der Massivholzplatten ist daher eine Klimatisierung auf die entsprechende Verwendungsfeuchte zu empfehlen.


Oberflächen:

Alle Massivholzplatten / Leimholzplatten werden mit Korn 100 geschliffen. Korn 80 oder 120 auf Wunsch. Damit besteht die Möglichkeit die Platten je nach Wunsch zu ölen, zu wachsen oder zu lackieren. Die Ober- und Unterseite sollte generell den gleichen Oberflächenaufbau aufweisen um einen eventuellen Verzug zu vermeiden. Auf Nachfrage sind vorgeölte Platten lieferbar.




LARBON Leimholzplatten

LARBON Massivholzplatten

LARBON Massivholzplatten

LARBON Treppenstufenplatten

LARBON Massivholzplatte

LARBON Massivholzplatte

LARBON Massivholzplatten

LARBON Massivholzplatten

LARBON Massivholzplatten Produktion

LARBON Massivholzplatten Produktion

LARBON Massivholzplatten Produktion

LARBON Massivholzplatten Produktion

LARBON Massivholzplatten Produktion

LARBON Massivholzplatte

LARBON Massivholzplatte

LARBON Massivholzplatte

LARBON Massivholzplatte

LARBON Massivholzplatten

LARBON Massivholzplatten